28.November 2007

Kreis übergibt Fahrzeug an Landkreis Nysa (Polen)

Das bisherige Atem- und Strahlenschutzfahrzeug aus dem kreiseigenen Gefahrstoffzug übergaben Landrat Claus Schick und der Leitende staatliche Beamte Manfred Heinisch an eine Delegation aus dem Mainz-Binger Partnerlandkreis Nysa/Polen. Miroslaw Borkowski, Mitglied des Neisser Kreisrates und auch “Floriansjünger”, nahm das Fahrzeug zusammen mit Kollegen von der Feuerwehr in Empfang und transportierte es nach Nysa. Dort wird das Auto in der Feuerwehr der Verbandsgemeinde Otmuchòw eingesetzt.

Das Atem- und Strahlenschutzfahrzeug, als Bestandteil des Gefahrenstoffzuges stationiert bei der Freiwilligen Feuerwehr Bingen, wurde im September vom Landkreis ersetzt und den Freunden in Polen zur Verbesserung des Brandschutzes kostenlos zur Verfügung gestellt. Bereits in der Vergangenheit hatte der Landkreis Mainz-Bingen Nysa im Rahmen der Partnerschaft unterstützt, so beispielsweise beim verheerenden Oderhochwasser vor einigen Jahre, als der Kreis einen Hilfstransport organisierte. “Im Namen der Bürgerinnen und Bürger von Nysa” bedankte Adam Fujarczuk, Landrat des Partnerkreises, bei seinem Mainz-Binger Kollegen Claus Schick.

via 28.November 2007.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.