17. Oktober 2015

Einsatzübung der Feuerwehr Bingen – Feuer im Lagerbereich der Firma AMC

20151017-Übung-FFBingen1

Am Samstag, den 17.10.2015 kam es gegen 10:00 Uhr zu einem Brandausbruch in der Lüftungszentrale des AMC Betriebsgebäudes in Bingen-Gaulsheim. Über die Lüftungsanlage breitete sich der Rauch sehr schnell aus. Acht Mitarbeiter konnten sich nicht mehr selbst in Sicherheit bringen und mussten von der Feuerwehr gerettet werden.
Dies war zum Glück nur die angenommene Lage für eine Einsatzübung der Feuerwehren des Ausrückebereichs Nord der Binger Wehren und aus Ockenheim, die mittels Nebelmaschinen und Mitgliedern der Jugendfeuerwehr sehr eindrucksvoll dargestellt wurden.
Bereits wenige Minuten nach der Alarmierung durch die Brandmeldeanlage des Objektes trafen die ersten Einsatzkräfte am Übungsobjekt ein. Bei der Erkundung vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass im Untergeschoss mehrere Lagerräume völlig verraucht waren. Mit Atemschutz ausgerüstete Trupps suchten den Bereich ab und brachten die eingeschlossenen Personen sicher ins Freie.
20151017-Übung-FFBingen2

Mitarbeiter der Firma AMC informierten die Einsatzkräfte, dass ein Dachdecker auf dem Gelände Reparaturarbeiten durchgeführt hat und sich nach dem Feueralarm nicht mehr gemeldet hat. Nach kurzer Suche stellte sich heraus, dass der vermisste Arbeiter von einer Leiter abgestürzt war und liegend vom Dach gerettet werden musste. Diese Übungsaufgabe übernahm die Fachgruppe Absturzsicherung.
Ein Hauptziel der Übung war, die neue Digitalfunktechnik intensiv zu testen und die aufgestellten Kommunikationspläne im Rahmen einer Großübung einzusetzen. Der Kreisfeuerwehrinspekteur Bernhard Ketelaer und der Binger Wehrleiter Marco Umlauf bestätigten in einem ersten Resümee, dass die Technik diesen Härtetest bestanden hat. Für den weiteren Einsatzbetrieb konnten aus der Übung wichtige Erkenntnisse gewonnen werden. Bewährt hat sich bei der Übung auch ein beheizbares Aufenthaltszelt, das seit einiger Zeit auf einem Katastrophenschutzfahrzeug der Binger Wehr zur Verfügung steht.
An der Übung nahmen insgesamt 68 Einsatzkräfte, darunter 36 Atemschutzgeräteträger, der Feuerwehren aus Gaulsheim, Kempten, Bingen-Stadt, Bingerbrück und Ockenheim teil. Die Verantwortlichen dankten der Geschäftsleitung der AMC, die ihr Firmengelände regelmäßig für Übungen der Feuerwehr zur Verfügung stellt.
Nur wenige Stunden nach der Übung konnten die Wehren aus dem Ausrückebereich Nord die geübten Abläufe erfolgreich bei einem Brand im Altenheim Bingerbrück einsetzen.

Comments are closed.