09.November 2009

Gemeinsame Fortbildung der Retter

Am Samstag, den 07.11.2009 fand das erste gemeinsame Tagesseminar „Zusammenarbeit Feuerwehr und Rettungsdienst“ der Feuerwehr Bingen, der Rettungswache Bingen und des Rettungsdienstes Corneli statt.

Nach der Begrüßung durch den Wehrleiter Marco Umlauf standen zunächst Referate über die Strukturen von Feuerwehr und Rettungsdienst auf dem Programm. Ein besonderer Schwerpunkt waren dabei die unterschiedlichen Führungsorganisationen und deren optische Kennzeichnung.

Häufig arbeiten die beiden Hilfsorganisationen bei Verkehrsunfällen zusammen. Wichtig dabei ist im Vorfeld ein gemeinsames Verständnis für die Organisation der Einsatzstelle zu erarbeiten. Gerade die Einsätze auf Bundesstraßen und Autobahnen zeigen immer wieder, wie wichtig solche Maßnahmen der Einsatzvorbereitung und aktuelle Informationen über Rettungsmöglichkeiten und moderne Fahrzeugtechniken sind. Diesem Themengebiet wurde daher eine besondere Aufmerksamkeit gewidmet.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen ging das Seminar in den praktischen Teil über. Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst hatten die Gelegenheit die technische Rettung von eingeklemmten Personen über verschiedene Wege durchzuführen. Hierfür standen insgesamt drei Fahrzeuge als Übungsobjekte zur Verfügung.

Darüber hinaus zeigte die Feuerwehr Bingen Möglichkeiten zur Unterstützung des Rettungsdienstes auf. Neben dem klassischen Transport von Patienten mittels der Binger Drehleiter demonstrierten Angehörige der Fachgruppe Absturzsicherung Möglichkeiten zur Personenrettung in besonderen Situationen, z. B. in stark beengten Treppenhäusern oder bei übergewichtigen Patienten, für deren Rettung ein spezielles Equipment erforderlich ist.

Im Rahmen der Abschlussbesprechung waren sich die 31 Teilnehmer einig, dass mit dem Seminar die Grundlage für eine noch bessere Zusammenarbeit gelegt worden ist. Sicher war diese Veranstaltung auch der Startschuss für weitere gemeinsame Fortbildungen.

via 09.November 2009.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.