Mittwoch, 04. Juni 2014

15. Juni – Bingen ist „Feuer und Flamme“

Zum Verkaufsoffenen Sonntag am 15. Juni Präsentation anlässlich ihres Jubiläums

2014_05_04-wochenblatt Patrick Biesdorf, Christian Krämer und Stefan Polzer auf der Drehleiter. Foto: Bernadette Heim

Patrick Biesdorf, Christian Krämer und Stefan Polzer auf der Drehleiter. Foto: Bernadette Heim

Die Stadt Bingen kann sich glücklich schätzen. Seit 150 Jahren haben sich freiwillige Männer und Frauen organisiert, um Brände zu bekämpfen, Menschen in Notsituationen zu helfen, kurz, um zum Wohle der Stadt, der Umgebung und aller Menschen, die da wohnen, zu dienen.
BINGEN (hem) – Sie tun dies im Ehrenamt. Sie tun dies in ihrer Freizeit. Sie opfern sich auf, um ihren Mitmenschen beizustehen. Sie üben ihr freiwilliges Amt bestens ausgebildet auf höchstem Niveau aus. 150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Bingen am Rhein, das sind 150 Jahre Tradition und Geschichte. Es ist nicht die Geschichte, die man gerne liest, erzählt die Geschichte der Feuerwehr doch von Kummer und Leid, von Feuersbrunst und Schrecken. Doch diese Geschichte erzählt auch von Rettung in letzter Sekunde, von Hilfe und Erleichterung, von Glücksmomenten und Erfolg, von Freundschaft und Kameradschaft. 150 Jahre Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr – 150 Jahre retten, löschen, bergen.

1850 brannte Tabakfabrik
Die Geschichte der Binger Feuerwehr beginnt, so ist in den Annalen zu lesen, im Jahr 1850, als beim Großbrand der Tabakfabrik des Carl Gräff die Sturmglocke und der Feuerruf „es brennt die Fabrik“ ertönte. Der Brand legte die Stadt in Schutt und Asche.
Es sollte noch bis 1864 dauern, bis sich die Freiwillige Feuerwehr unter Carl Gräff gründete. Seither dienen die Floriansjünger dem Nächsten. Sie besuchen Seminare zur Weiterbildung, treffen sich jeden Dienstag ab 18.30 Uhr in der Binger Feuerwache und üben den Ernstfall.

Neue Mitglieder willkommen
Sie besuchen Schulen, um schon früh das Interesse der Kinder für die Freiwillige Feuerwehr zu wecken und sie laden ein, Mitglied zu werden, Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr in Bingen und Stadtteilen. Denn wenn es drauf ankommt, stehen sie alle wie ein Mann Seite an Seite und bekämpfen Feuersbrünste, retten aus tiefen Schächten, oder bergen aus Felsen. Und zurzeit bereiten sich die Binger Floriansjünger auf ihr großes Fest zum verkaufsoffenen Sonntag am 15. Juni ab 13 Uhr in Bingen vor. Denn dann präsentiert sich die Binger Feuerwehr anlässlich ihres Jubiläums in der Stadt.

INFO
Lesen Sie nächste Woche mehr in der Sonderbeilage des Binger Wochenblattes „Bingen ist Feuer und Flamme“.

Mit freundlicher Genehmigung des Binger Wochenblattes, Bernadette Heim.

Comments are closed.